Das Überprüfen von  Temperatur, pH- und ORP-Wert zur Gewährleistung der Hygiene in Pool & SPAs

Swimming Pools und SPAs müssen kontinuierlich gereinigt und desinfiziert werden um gefährliche Bakterien zu eliminieren und um das Wachstum von Algen zu vermeiden. Das häufigste verwendete Desinfektionsmittel um das Wasser in Swimming Pools und SPA zu reinigen ist Chlor.

Chlor ist ein starkes Oxidationsmittel aber auch andere Oxidationsmittel, wie Brom oder Iod sind geeignet um einen Swimming Pool zu desinfizieren. Abhängig vom pH-Wertes des Swimming Pools liegt das Chlor entweder als Hypochlorsäure (HOCl, das stärkste Desinfektionsmittel) oder Hypochlorition (OCl, ein etwas schwächeres Desinfektionsmittel) vor. Ist der Chlorgehalt im Wasser niedriger als pH 7.6 wird Hypochlorsäure verwendet, bei Werten darüber Hypochlorite. Chlor kann sich auch mit anderen Molekülen die im Wasser vorhanden sind verbinden. Wenn es sich mit Ammoniak verbindet, bilden sich Chloramine. Gebundenes Chlor kann nicht mehr desinfizierend wirken und ist verantwortlich für den unangenehmen Chlorgeruch.

Da die vorliegende Form des Chlors vom pH-Wert abhängt, sollte der pH-Wert ausbalanciert sein, um eine maximale Desinfektionsleistung gewährleisten zu können und damit die Badegäste den bestmöglichen Komfort erleben. Der ideale pH-Wert liegt normalerweise zwischen pH 7,2 und pH 7,6. Werte darüber verringern üblicherweise die Wirkung des Chlor-Desinfektionsmittels. Ein pH-Wert darunter wiederrum kann Haut- und Augenirritationen verursachen. Zusätzlich zum idealen pH-Wert sollte auch die Menge des beigefügten Desinfektionsmittels genauestens abgemessen werden. Chlor kann entweder als freies Chlor (Chlor für aktive Desinfizierung) oder gesamtes Chlor (gebundenes Chlor das nicht mehr für die Desinfektion geeignet ist wie zuvor genannte Chloramine, zusätzlich zum freien Chlor) gemessen werden.

Die ideale Konzentration des Chlors hängt von den Konditionen des Swimming Pools oder des SPAs ab. Chlor wird von UV-Licht abgegeben. Um Chlor gegen UV-Licht zu stabilisieren verwendet man Cyanursäure z.B. bei Außenpools. Jedoch können hohe Mengen an Cyanursäure die Kraft des Desinfektionsmittels beeinträchtigen. Ein anderer wichtiger Faktor für eine richtige Wasserpflege ist die Temperatur. Mikroorganismen wachsen schneller bei hohen Temperaturen, das heißt die benötigte Menge an Chlor hängt von der Temperatur in den Swimming Pools und SPAs ab, vor allem bei beheizten Becken und Wohlfühloasen. Die generelle Regel ist: für jede Erhöhung um 5,5°C der Temperatur ab 27°C warmen Wasser muss die Konzentration des benötigten Desinfektionsmittels verdoppelt werden.

Während freies Chlor über die Menge an aktivem Chlor Aufschluss gibt, gibt es noch andere Eigenschaften des Wassers die die Wirkung von Chlor beeinflussen. Eine ausreichende Konzentration des freien Chlors mag im Wasser vorhanden sein, jedoch kann durch zahlreiche äußerliche Einflüsse die Wirkung des Desinfizierungsmittels nachlassen. Das Oxidations-Reduktionspotenzial (ORP) misst direkt wie stark das Oxidationspotenzial im Wasser ist und kann dadurch auch die Wirksamkeit der Desinfektion feststellen. Zwei Pools mit der gleichen Chlorkonzentration können durch einen anderen pH-Wert, eine andere Cyanursäure Konzentration und einer anderen Temperatur zwei unterschiedliche ORP Werte haben. Dadurch ist es am besten, die Effektivität der Desinfektion durch den ORP-Wert zu bestimmen. Für Pools die mit Brom, Chlor oder Iod behandelt werden sollte das ORP bei etwa 650 mV gehalten werden. 

Anwendung


HI98121 BLOG DEEin Swimming Pool und SPA Servicetechniker kontaktierte Hanna Instruments um die Wasserqualität der Swimming Pools seiner Kunden einfacher überprüfen zu können. Der Servicetechniker verwendete kolorimetrische Tests zur Messung der Chlor- und Bromkonzentration. Er wollte jedoch auf ein pH-Messgerät mit einer Elektrode umsteigen. Der Techniker war auch interessiert daran, mehr über die Verwendung des ORPs zur Überprüfungen des Desinfektionsmittels Chlor zu lernen. Hanna empfahl den HI98121 pH/ORP/Temperatur Tester. Der Kunde war über die kompakte Größe und die einfache Anwendung mit nur zwei Tasten begeistert. Das wasserfeste Gehäuse und die Eigenschaft, auf der Wasseroberfläche treiben zu können, gefiel ihm auch sehr. Die Möglichkeit mehrere Parameter (ORP, pH und Temperatur) zu messen ermöglichte es dem Techniker eine einfache Feststellung der Werte zu treffen und somit auch eine schnelle Anpassungen bei Veränderungen des Chlorgehalts vorzunehmen, um die Effektivität der Desinfektionswirkung zu gewährleisten. Unabhängig davon ob es sich um einen Außen-, oder Innenpool oder einen beheizten oder unbeheizten Pool handelte. Die 0,01 pH Auflösung, die ±0,05 pH Genauigkeit der Einheit und 1 mV ORP Auflösung ±2 mV Genauigkeit versicherte dem Techniker präzise Messungen und konnte somit die richtige Behandlung des Pools gewährleisten. Die austauschbare pH Elektrode ermöglichte eine kostengünstige und komfortable jährliche Wartung. Insgesamt bot das HI98121 eine umfassende Lösung für die Messungen die er benötigte.