Erfrischungsgetränke sind unter vielen Namen bekannt: alkoholfreie Getränke, Limonaden oder einfach nur Cola. Sie sind in vielen verschiedenen Variationen und Geschmacksrichtungen (z. B. Zitrone, Orange, Erdbeere…) erhältlich. Das Zuckerwasser ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt.

Die charakteristische Süße erhalten die Erfrischungsgetränke durch die Zugabe von Zucker oder bei den Light-Getränken durch die Zugabe von Zuckerersatzstoffe. Die am häufigsten verwendeten Zuckerarten sind Maissirup mit hohem Fruchtzuckergehalt und Saccharose (Haushaltszucker), welche von der Zuckerrohrpflanze gewonnen wird. Zuckerersatzstoffe sind künstliche Süßstoffe, die wie Saccharose schmeckt aber keine Kohlenhydrate enthalten. Die häufigsten Zuckerersatzstoffe sind Saccharin, Aspartam und Sucralose. Unabhängig von der Verwendung des Süßungsmittels muss der Zuckergehalt überprüft werden, um das gewünschte Getränk und ein beständiges Produkt zu erhalten. Einer der häufigsten Wege für die Bestimmung des % Brix-Gehalts einer Flüssigkeit ist mit Hilfe eines Refraktometers. Je größer die Konzentration an Süßungsmittel ist, desto höher ist der Brechungsindex. Der Brix-Gehalt in einer handelsüblichen Cola beträgt 6 – 11 %.

Anwendung


 

hi96801 BLOG DEEin führender Hersteller von Erfrischungsgetränken kontaktierte Hanna Instruments, da er auf der Suche nach einem Refraktometer war, das die Zuckerkonzentration in seinen Produkten messen konnte. Das Refraktometer sollte robust, genau und einfach in der Anwendung sein. Hanna Instruments empfahl das HI96801, ein digitales Refraktometer für die Zuckeranalyse. Es verfügt über einen Brix Messbereich von 0 -85% und eine Genauigkeit von ± 0,2%. Der Kunde war sehr erfreut, dass das Messgerät durch ein paar Tropfen entionisierten Wassers, welche man auf das Prisma tröpfelt, und das Drücken der „Zero“ Taste ganz einfach kalibriert werden kann.

Eine Messung des Brix-Gehalts erfolgt nach demselben Prinzip. Man tröpfelt ein paar Tropfen des Erfrischungsgetränks auf das Prisma und drückt den “Read“ Knopf und schon erhält man ein digitales und temperaturkompensiertes Ergebnis. Der Kunde schätze, dass die Handhabung dieses innovativen Messgeräts um ein vielfaches einfacher ist, als die eines mechanischen Refraktometers. Des Weiteren gefiel ihm, dass das Messgerät strapazierfähig, handlich und wasserdicht ist. Der Kunde war erfreut über die Leistung die das Refraktometer erbrachte und empfahl es auch an seine Kollegen an anderen Produktionsstandorten.