Wir messen aus vielen Gründen den pH Wert. Der pH Wert hat Auswirkung auf chemische Vorgänge und ist deshalb ein kritischer Parameter in vielen Bereichen; von Pool bis hin zur Lebensmittelindustrie.

Da der pH so wichtig ist und vieles beeinflussen kann, sollte dieser auch korrekt gemessen werden. Übliche pH-Tests, wie chemische Testkits und pH-Streifen sind einfach und kostengünstig aber haben den Nachteil, dass sie eher ungenaue Ergebnisse veranschaulichen und dazu noch die Subjektivität des menschlichen Auges, die die Farbgebung unterschiedlich wahrnimmt.

Warum wird der pH gemessen?

pH

pH ist ein Maß für die Wasserstoff-Ionenkonzentration in einer Substanz; je höher die Konzentration, desto saurer ist die Probe. Der pH-Wert wird auf einer Skala von 0 bis 14 bewertet, wobei 0 sehr sauer und 14 sehr basisch (alkalisch) ist; pH 7 ist ein neutraler Wert. Eine pH-Messung wird aus vielen unterschiedlichen Gründen durchgeführt: z.B. Riffaquarien sollten einen pH von 8,0 bis 8,3 aufweisen, damit sich Fische und Korallen wohl fühlen und gesund bleiben; pH einer Biermaische liegt üblicherweise zwischen 5,2 und 5,6, um Bakterienwachstum zu verhindern; der pH des Erdbodens variiert basierend auf Klima, Pflanzenart und einigen anderen Faktoren.

Für manche Anwendungen reicht ein ungefähres Ergebnis (mittels Teststreifen) aber für viele Bereiche, vor allem in Forschung und Produktion, ist eine genaue Messung notwendig. Es gibt viele Methoden, den pH zu testen, aber welche ist wohl am besten für Sie geeignet?

pH Test mit Farbgebung

Das erste woran Sie wohlmöglich denken, wenn Sie das Wort „pH-Test“ hören, sind die Papierstreifen aus dem Chemieunterricht oder chemische Kits mit Reagenztropfen, die zum Testen von Poolwasser verwendet werden. Beide Methoden liefern Messergebnisse basierend auf einer chemischen Reaktion, die zu einer Farbänderung führt. Die Farbänderung wird dann mit einer Farbtabelle verglichen und der pH ausgewertet.

Solche Tests sind zwar günstig aber sind in der Genauigkeit sehr eingeschränkt. Viele gewünschte pH Bereiche fallen in ein recht enges Fenster, und diese Tests decken in der Regel einen breiten Bereich ab – meist von 0,25 bis zu einem vollen pH-Wert. Einflüsse aus der Umgebung wie Luft, Sonne und Temperaturschwankungen können die Haltbarkeit der Teststreifen und dadurch die Genauigkeit beeinflussen. Das größte Problem bei der Genauigkeit dieser Art von pH-Tests ist jedoch die Subjektivität, die mit der Farbanpassung einhergeht, und wie Menschen Farben auf unterschiedliche Weise wahrnehmen.

Farbsubjektivität

Farbe ist nicht gleich Farbe! – Jeder Mensch nimmt Farbe anders wahr (vielleicht erinnern Sie sich noch an das Bild mit dem Kleid – weiß/gold oder schwarz/blau?).
Farbe ist nicht so objektiv wie die meisten Leute denken. Wir sehen Dinge als bestimmte Farben, weil das Objekt, das wir betrachten, Licht absorbiert und reflektiert. Ein Apfel ist rot, weil er die rote Wellenlänge des Lichts reflektiert und alle anderen absorbiert; Schwarze Objekte absorbieren alles Licht, während weiße Objekte alles Licht reflektieren. Wenn verschiedene Menschen ein Objekt sehen, kann ihr Gehirn diese Lichtreflexionen anders verarbeiten als die andere Person. Außerdem können durch andere Einflüsse, wie Menge und Art des Lichts in der Umgebung sowie andere Farben in der Nähe und auch Ermüdung können die Farbwahrnehmung beeinflussen.

Aus diesen Gründen können Farbabstimmungs-pH-Tests sehr unterschiedliche Ergebnisse haben, je nachdem, wer den Abgleich durchführt, in welchem Raum Sie stehen und sogar zu welcher Tageszeit.

Eigene Farbwahrnehmung testen: http://www.xrite.com/hue-test

 

Alternativen zu Streifentests

Um genauste pH Werte zu erhalten, ist eine digitale Überprüfungsmethode wie ein pH-Handtester oder ein pH-Meter plus Elektrode die beste Lösung. Es gibt sehr viele verschiedene Arten digitaler pH-Meter auf dem Markt – für jede Anwendung und jedes Budget.

Ein pH-Tester ist ein einfaches All-in-One-Gerät für pH-Tests. Tester gibt es in verschiedenen Arten, Designs und mit unterschiedlichen Elektroden für generelle oder auch speziellere Anwendungen. Bei nicht aggressiven Proben mit Raumtemperatur (um die 25°C) funktioniert ein einfacher pH-Tester mit nur einem Knopfdruck. Eine automatische Kalibrierung und Temperaturkompensation und dem Vorteil einer austauschbaren Elektrode, machen die Handhabung einfach. Wasserfeste Tester besitzen zwar keine austauschbare Elektrode, jedoch verfügen sie über ein erneuerbares Textildiaphragma. Das verbrauchte Textildiaphragma wird nach und nach, wenn nötig, abgeschnitten sodass die Elektrode wieder wie neu funktioniert.

Tragbare pH-Meter

Tragbare pH-Meter sind oft spezialisierte Geräte und sind daher auch kostenintensiver. Tragbare Messgeräte sind größer als Tester und im Gegensatz zu Tester ist die Elektrode bei einem tragbaren Gerät über ein Kabel verbunden. Tragbare pH-Meter verfügen meistens über mehrere Funktionen und bringen einige Vorteile mit sich, wie z.B. Hilfekontext, Cal Check, mehrere Einstellungen, evtl. auch die Möglichkeit zur Datenübertragung, spezielle Elektroden oder zusätzlich zum pH Wert die Möglichkeit mehrere Parameter zu messen. Ein tragbares pH-Meter sollte vor allem bei speziellen Anwendungen in Erwägung gezogen werden!

 

Kabellose pH-Meter

Hanna’s Bluetooth HALO® Smart Elektrode schließt die Lücke zwischen Tester und professionellen pH-Metern. Sollte Ihr Gerät Bluetooth® 4.0, Apple iOS ab Version 7 oder Google Android ab Version 4.3 unterstützen, ist es nun auch ein vollwertiges Messgerät für pH und Temperatur, dank der kostenlosen Hanna Lab App in Kombination mit einer HALO®. Mittlerweile haben wir 10 verschiedene HALO Modelle für unterschiedlichste Anwendungen auf dem Markt, die einfach mit dem Tablet oder Smartphone via Bluetooth verbunden werden.

Um Ihnen die Entscheidung einfacher zu machen, beraten wir Sie gerne und liefern Ihnen das passende Angebot für Ihre Anwendung.