Der pH Wert des Wassers ist die Messung der Balance der gesamten Säuren und Basen – die relative Proportion der Säuren und Basen im Wasser. Einfach gesagt, Wasser das zu säurehaltig oder zu basenhaltig ist, kann eine unerwünschte chemische Reaktion hervorrufen.

pH Wert

Auf der pH Skala steht 0 für stark sauer, 14 steht für stark alkalisch und 7 bedeutet einen neutralen pH-Wert. Die meisten Poolexperten empfehlen einen pH Wert zwischen pH 7,2 und pH 7,8. Zur Erhöhung oder Verringerung des pH-Werts werden Säuren oder Basen mit dem Wasser vermischt. Bei zu säurehaltigen Wasser können die metallischen Bauteile zu rosten beginnen. Dadurch können Verätzungen am Oberflächenmaterial auftreten und Hautirritationen hervorgerufen werden. Wenn das Wasser jedoch zu basenhaltig ist, kann es zu Ablagerungen an der Oberfläche des Pools und den Sanitäreinrichtungen kommen und das Wasser wird trüb. Außerdem beeinträchtigt eine zu hohe Säure- oder Basenkonzentration die Desinfizierungswirkung des Chlors. Das Chlor zerstört die Krankheitserreger nicht mehr effektiv und löst sich in säurehaltigem Wasser viel schneller auf. Mit der Zugabe von Natriumkarbonat oder Natriumbikarbonat können Sie den pH Wert erhöhen und bei einer Zugabe von HCl oder Natrium den pH Wert verringern.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns unter: info@hannainstruments.at